Wie alles begann

Heute hat mich eine Freundin besucht und sich all meine Sachen angeschaut. Als wir ins Zimmer mit den Teppichen eintraten, stürzte sie sich gleich auf meinen Smiley-Teppich und streichelte ihn lange. „Wie hast du den gemacht?“, fragte sie und konnte sich von ihm nicht trennen.

Bevor ich über die Beschaffenheit und die Machart erzähle, muss ich euch den allerersten Teppich zeigen, den ich gehäkelt habe: das Teufelchen! Die Grundlage des Smileys.

Teppich aus Kuschelgarn, bestickt. 60 cm.

Teppich aus Kuschelgarn, bestickt. 60 cm.

Das Teufelchen war für Halloween gedacht. Mitte November hatte ich den Wunsch etwas Schauriges, aber auch Lustiges zu erschaffen. Die dicke Kuschelwolle konnte man großmaschig verarbeiten und irgendwann hatte ich Angst, dass die rote Farbe nicht mehr ausreicht, deshalb nahm ich Schwarz dazu und so per Zufall entstand das Lächeln…

Dieses Schema benutzte ich für meinen ersten Filzteppich: den Smiley. Ich hatte mich vor Jahren mit dem Thema „Emoticons“ in einem ganz anderen Zusammenhang beschäftigt. Damals hatte ich eine Jugendlichen-Theatergruppe geleitet und habe mit verschiedenen Theaterformen experimentiert. Ich habe mich gefragt, wie die Emoticons durch schauspielerische Leistung ausgedrückt werden können. Nicht als Maske, sondern als Emotion, Gefühl in Bewegung, das man in einem Moment einfrieren könnte…

Das Lachgesicht auf dem Teppich sollte den Besitzer jederzeit gute Stimmung bescheren und ihn an die Leichtigkeit des Seins erinnern. Die Abwandlung des Lächelns eines Teufelchens in ein gutmütiges Smiley ist nicht absurd, sondern total logisch. Denkt an Mephistos Worte: „Ich bin ein Teil von jener Kraft, die stets das Böse will und stets das Gute schafft“.

IMG_5697

Soviel zum Gesicht.

Die Machart des Smiley-Teppichs jedoch ist eine ganz andere. Ich nahm für ihn Schurwolle, die ich mit schwarz-weiß verzwirnter Kuschelwolle doppelfädig verarbeitet habe. Die Hauptfarbe wird von der Wolle bestimmt. Das Beigarn bleibt gleich. Ich häkelte etwa 1,50 im Durchmesser und verfilzte das Werk in der Waschmaschine. Nach dem obligatorischen Ziehen, Glätten und Trocknen, betrug der Teppich nur noch 110 cm im Durchmesser.

Übrigens hat er einen Rand aus kleinen Picots.

IMG_5668

Teppich aus Wolle und Kuschelgarn. Zweifädig gearbeitet, gehäkelt, gefilzt. 110 cm im Durchmesser

Teppich aus Wolle und Kuschelgarn. Zweifädig gearbeitet, gehäkelt, gefilzt. 110 cm im Durchmesser

Durch die Kuschelwolle wirkt der Teppich samtig weich. Die Schurwolle sorgt nach dem Filzen für Stabilität, Wärme und Dichte.

Meine Freundin konnte sich gut vorstellen, ihn im künftigen Kinderzimmer zu platzieren.  Nur ihr Mann muss noch zustimmen.

Auch wenn er sich dagegen entscheidet, hat mich die Vorstellung, ihr Baby darauf krabbeln zu sehen, beflügelt.

Ich möchte immer gern wissen, wohin meine Teppiche fahren, wo sie liegen, wie sie in der Umgebung passen und wie sich die Leute damit fühlen. Sitzen sie darauf oder stellen einen Tisch in der Mitte?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s