Patchwork in Beige

Kurz nach meinem ersten Granny-Square-Experiment folgt der nächste. Diesmal ging es mir um das Verbinden von Quadraten mit verschiedenen Größen – keine spektakuläre Geschichte, aber für mich ein wichtiges Übungsstück, was die Verdichtung der Wolle beim Verfilzen betrifft. Ich habe festgestellt, dass bei Granny Squares die Schrumpfung eher bei 20 als bei 30% liegt.  Nun kommt der Vorher-Nachher-Vergleich. So sah der Patchworkteppich vor dem Waschen aus:

IMG_4418

… und so danach (vor dem Dehnen):

IMG_4419

Dehnen, Ziehen, Stampfen, Glätten.  Die Größe der verfilzten Arbeit ist somit 105×75 cm.

IMG_4420

Als kleine Akzente auf der beigen Wiese habe ich die Verbindungsnähte, die quer verlaufen, in Braun und Hellgrün ausgeführt. Sie bieten ein bisschen Abwechslung. Tipp: unbedingt alle Zier- oder Verbindungsnähte seeeehr locker anbringen, damit sie das Ergebnis nicht zunichte machen.

IMG_4433

IMG_4427

Der Teppich steht schon in meinem Etsy-Shop zum Verkauf.

Für den nächsten Patchworkteppich denke ich mir etwas Komplizierteres aus.

Wolligen Gruß,

die Teppichmacherin

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s