Der Anfang eines neuen Teppichs

Es tut sehr gut mal auszugehen und Eindrücke zu sammeln. Ich sah schon wie mir die Decke auf dem Kopf fiel und der leise rieselnde Schnee hielt mich gefangen. Bis ich mich überwand und die Wohnung verließ. Eigentlich wollte ich nach neuer (alter) Bettwäsche kucken, die ich zerschneiden kann. Normalerweise kann man sich bei der Berliner Mission damit zudecken. Aber dann entschied ich mich zu laufen. Und siehe da, ich entdecke ein wunderschönes grünes Garn, pastellfarben. Und noch eins, und noch eins. Ich greife zu, leere das Regal und grinse die Verkäuferin an. Hatte eigentlich nicht vor so viel Geld auszugeben. Aber Teppiche verlangen eben viel Wolle.  Und ich mag sie üppig!

Es wird also etwas in Grün und Orange. Habe heute Abend schon die Mitte gehäkelt.

IMG_4746

Ich freue mich sehr, dass ich wieder einen Teppich mache. In letzter Zeit musste ich viel an meiner Online-Präsenz arbeiten. Es gibt noch viel zu tun, zu lesen, zu schreiben. Deshalb hatte ich daneben nur kleinere Schmuckstücke gehäkelt. Aber beim Teppich-Häkeln entspanne ich erst richtig. Die Bewegung im Kreis ist wie das Aufsagen von Mantras.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s